Über DokTon

DokTon in den Convoi Studios ist die Adresse des Düsseldorfer Toningenieurs, Sounddesigners und Komponisten Tom Blankenberg für die Tonpostproduktion von Dokumentarfilmen, Dokumentationen und Reportagen.

Denn der Ton entsteht nicht nebenher während des Schnitts am Videoschnittplatz.
Es bedarf in der Regel einer umfangreichen Nachbearbeitung, die allerdings nicht den dokumentarischen Charakter der Aufnahme oder die Aussage des Films verändern soll. Ziel ist es, gemeinsam mit der Regisseurin oder dem Regisseur, die Vision des Films auf der akustischen Ebene weiterzuverfolgen. Neben dem bloßen Ausgleichen technischer Mängel oder “Unschönheiten”, die beim Dreh immer auftreten können, der Restauration von z.B. Archivmaterial und dem “Stopfen” von Tonlöchern gilt es, aus O-Ton und Atmomaterial vom Drehort und ggf. Klängen aus Soundarchiven, Instrumenten und Geräuschaufnahmen eine stimmige Tonwelt für den Film zu schaffen. Musik muss komponiert und aufgenommen oder vorhandene Musik geschnitten werden. Zusätzlich werden vielleicht noch Kommentar- oder Voice Over-Sprachaufnahmen benötigt.
Diese Tonebenen – Sprache, Geräusche und Musik – werden dann in der Tonmischung zusammengeführt, sei es in Mono, Stereo oder, vor allem für DVD und Kino, in Surround.

All diese Arbeiten verlangen sowohl nach einer akustisch optimierten Arbeitsumgebung als auch nach einem erfahrenen Sounddesigner und Mischtonmeister.
Und nach Hingabe und Interesse am Medium Dokumentarfilm.

Vor diesem Hintergrund entstand DokTon,
die Internetseite von Tom Blankenberg/Convoi Studios.